Wo gibt es Hilfe? Adressen und Links

Flyer „Seelische Gesundheit in der Zeit um die Geburt“

Download: Flyer Seelische Gesundheit

In diesem Flyer des Netzwerks Frühe Hilfen in Frankfurt sind die wichtigsten Anlaufstellen (Beratung, ambulante und stationäre Behandlung) für Mütter und Väter in psychischen Krisen und mit psychiatrischen Erkrankungen rund um die Geburt aufgelistet.

FamilienGesundheitsZentrum

Neuhofstr. 32 H
60318 Frankfurt a.M.
Telefon: 069 – 591700
Fax: 069 – 593129
E-Mail: info@fgzn.de
Homepage: http://www.fgzn.de

Hier werden verschiedene Veranstaltungen und Kurse für Schwangere, Mütter, Väter und Kinder angeboten. Außerdem gibt es ein breit gefächertes Beratungsangebot zu Konflikten und Krisen rund um Schwangerschaft, Geburt, Partnerschaft, Frauengesundheit und Kindererziehung. Auch zum Thema postpartale Depression gibt es Einzelberatung durch spezialisierte Beraterinnen; für Einzelberatungen wird ein Unkostenbeitrag erhoben.

Schatten & Licht e.V. – Krise rund um die Geburt

Sabine Surhold (1. Vorsitzende des Vereins)
Obere Weinbergstr. 3
86465 Welden
Telefon: 08293 – 965864
Fax: 08293 – 965868
E-Mail: info@schatten-und-licht.de
Homepage: http://www.schatten-und-licht.de

Diese Selbsthilfe-Organisation zu peripartalen psychischen Erkrankungen vernetzt Selbsthilfegruppen in ganz Deutschland. Die Homepage bietet ausführliche Informationen zu diesem Thema. Außerdem findet man dort auch Listen von Telefonberaterinnen, niedergelassenen Fachleuten und Kliniken mit Mutter-Kind-Stationen. Beim Verein kann weiteres Informationsmaterial schriftlich angefordert werden.

Beratungsstelle Psychotherapie

Wielandstr. 41
60318 Frankfurt
Telefon: 069 – 551866
E-Mail: info@beratungsstellepsychotherapie.de
Homepage: http://www.beratungsstellepsychotherapie.de

Gegen einen geringen Unkostenbeitrag sind hier Adresslisten aller kassenzugelassenen Psychotherapeuten im Rhein-Main-Gebiet erhältlich. Außerdem werden Beratungsgespräche für Personen angeboten, die auf der Suche nach der für sie geeigneten Therapierichtung bzw. dem individuell richtigen Therapeuten sind. Für die Beratungsgespräche wird ein Honorar verlangt.

Klinik Bamberger Hof

Oeder Weg 46
60318 Frankfurt a.M.
Telefon: 069 – 678002-0
Fax: 069 – 678002-55
Homepage: https://www.vitos.de/gesellschaften/vitos-hochtaunus/einrichtungen/vitos-psychiatrische-ambulanz-frankfurt

Die Ambulanz des Bamberger Hofs ist eine fachärztliche Anlaufstelle. Die Psychiater*innen dort kennen sich gut mit psychischen Erkrankungen rund um die Geburt aus.

Im Rahmen von APAH, der der ambulanten psychiatrischen Akutbehandlung zu Hause, ist eine intensive Behandlung durch ein interdisziplinäres Team (Fachärzte, psychiatrisches Pflegpersonal, Sozialdienst) im gewohnten Umfeld zu Hause möglich.

Seit November 2014 gibt es im Bamberger Hof außerdem eine tagesklinische Mutter-Klinik-Behandlung. Mütter mit postpartalen psychischen Erkrankungen und ihre Kinder im Alter bis zu zwei Jahren erhalten dort montags bis freitags ein ganztägiges spezialisiertes Behandlungsangebot.

Peripartalsprechstunde an der Universitätsklinik Frankfurt

Psychiatrische Institutsambulanz
Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Universitätsklinikum Frankfurt
Heinrich-Hoffmann-Straße 10
60528 Frankfurt am Main
Telefon: 069 – 6301-5079
Fax: 069 – 6301-7087

Homepage: https://www.kgu.de/psychiatrie/ambulanz/psychiatrische-erkrankungen-in-der-zeit-um-die-geburt

Im Rahmen der Spezial-Sprechstunde erfolgt zunächst eine Diagnostik und dann die Empfehlung über das weitere Vorgehen. Die Patientinnen können während der Schwangerschaft und bis zu 6 Monate nach Entbindung ambulant psychiatrisch begleitet werden. Auch Beratungen vor einer geplanten Schwangerschaft bei Frauen mit bekannten psychiatrischen Erkrankungen oder erhöhtem Risiko dafür sind möglich.

Die Spezialsprechstunde wird von Frau Katrin Fiedler (Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie) und oberärztlich von Frau Dr. Christine Reif-Leonhard durchgeführt.

Ambulante und stationäre Behandlungsangebote der Klinik Hohe Mark

Deutscher Gemeinschafts-Diakonieverband GmbH
Klinik Hohe Mark
Friedländerstraße 2
61440 Oberursel (Taunus)
Telefon: 06171 – 204 3910
Homepage: https://www.hohemark.de/behandlungsspektrum/mutter-kind-behandlung/

In der Klinik in Oberursel-Hohemark wird seit 2016 stationäre Mutter-Kind-Behandlung in einer eigens hierfür eingerichteten Station angeboten.

Seit 2022 gibt es in der Borsigallee 19 in Frankfurt außerdem eine Eltern-Kind-Ambulanz. Sowohl eine Psychiaterin als auch Psychologinnen bieten Termine in einer Sprechstunde an. Ein tagesklinisches Eltern-Kind-Behandlungsangebot befindet sich im Aufbau.

Eltern-Kind-Kompetenzzentrum der Klinik Hohe Mark
Borsigallee 19
60388 Frankfurt am Main
Tel. 069 244 323-220

Für Väter, deren Partnerin sich rund um die Geburt in einer psychischen Krise befindet, bietet die Hohe Mark Online-Meetings „VATER-RAT“ an.

Telefonseelsorge

Telefon: 0800 – 1110111 oder
Telefon: 0800 – 1110222

Manchmal braucht man sofort jemand, mit dem man sprechen kann – die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr erreichbar, gebührenfrei und anonym.

Psychosozialer Krisendienst Frankfurt

Telefonische Beratung in Krisensituationen, bei Bedarf Weitervermittlung an passende Anlaufstellen,
zuletzt täglich von 9 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts (aktuelle Zeiten bitte auf deren Homepage überprüfen, da diese seit der Corona-Pandemie immer wieder angepasst werden)

Telefon: 069 – 611375

Web www.krisendienst-frankfurt.de

Psychotherapeutische Hilfe

Eleonore Poensgen
Dipl.-Psychologin
Balduinstraße 96
60599 Frankfurt am Main
Tel. 069 – 466880
Web www.praxis-poensgen.de

Dr. Sarah Hain
Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie; Privatpraxis)
Im Prüfling 59a
60389 Frankfurt
Tel. 069 – 83009898
Web www.praxis-hain.de

Dr. Vanessa Kunz
Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
Schumannstraße 24-26
60325 Frankfurt
Tel. 069-76898745
Web www.drvanessakunz.de